Jim Humble

 Jim Humble

Jim Humble arbeitete als Ingenieur in der Luftfahrtforschung, schrieb Computer-Handbücher, war beteiligt an der Entwicklung der ersten Festplatten und arbeitete am Mond-Fahrzeug mit; er war Inspektor für die erste Interkontinentalrakete und verkabelte die erste computergesteuerte Maschine in den USA. Er schrieb fünf Bücher für die Goldabbauindustrie und leitete damit große technische Veränderungen ein. Seit seiner Entdeckung des MMS widmet er sich der Verbreitung dieser Informationen. Während einer Goldexpedition in Südamerika entdeckte Jim Humble eine einfach Mixtur, mit der er Malaria heilen konnte. Mehrere Jahre tüftelte er weiter daran, bis er sie in Afrika zur Anwendung bringen konnte und über 2.000 Malariaopfer heilen konnte. Mittlerweile hat sich die Rezeptur bei über 80.000 Malariafällen bewährt. Das MMS – wie er die Mixtur später nannte – war eine radikale Verbesserung einer bisher als "Stabilisierter Sauerstoff" bekannten Substanz, die er durch Zugabe von Essig oder Zitronensäure aktivieren konnte. Hunderte klinische Tests in Afrika, die inzwischen über einen Zeitraum von 15 Jahren durchgeführt werden, belegen die Wirksamkeit seiner Entdeckung. Trotz all dieser Studien und Belege ist das Mittel nie weitläufig bekannt geworden – deshalb widmet sich Jim nun hauptsächlich der Verbreitung seiner Entdeckung. Sein Buch "MMS – Der Durchbruch" ist Anfang 2008 auf Deutsch beim Mobiwell-Verlag erschienen. Es enthält ein Kapitel des Arztes Dr. Hesselink, der über 160 wissenschaftliche Arbeiten zitiert, die die Wirksamkeit des Wirkstoffes in Jims Präparat belegen. Jim begann seine Karriere in der Raumfahrtindustrie, wo er bald in der Forschung landete. Er arbeitete an der ersten Interkontinentalrakete und am Mondfahrzeug mit, schrieb Bedienungsanleitungen für die ersten Vakuumröhren-Computer, bereitete Experimente für Atombombenexplosionen vor, arbeitete an geheimen Funksteuerungselektroniken, war am Aufbau von Experimenten zur elektrischen Erzeugung von Magneto-Hydro-Dynamiken beteiligt, verkabelte beim Luftfahrtunternehmen Hughes vollständig das erste Gerät, das von Computern betrieben wurde und erfand den ersten automatischen Garagentüröffner. Im Bereich Bergbau verfasste er vier Bücher, die ältere Technik verbesserten und die Gesundheitsgefahren der Bergarbeiten reduzierten. Zunächst konnte er die Gefahren durch Quecksilber beseitigen, dann fand er einen Weg, den Bergbau völlig ohne Quecksilber zu betreiben. Seine Technik machte es möglich, den chemischen Auswaschungsprozess für die Goldgewinnung nur mit Wasser zu betreiben. Jims nächstes Ziel ist es, nach Afrika zurückzukehren und dort einen ganzen Staat von Malaria zu befreien, um zu beweisen, dass seine Methode funktioniert.

Werke von Jim Humble

24,00 EUR

inkl. MwSt. zzgl. Versand

24,00 EUR

inkl. MwSt. zzgl. Versand

Newsletter-Anmeldung

Melden Sie sich jetzt für unseren kostenlosen Newsletter an.

Bestseller

Schnellkauf

Bitte geben Sie die Artikelnummer aus unserem Katalog ein.

RSS-FEED

Sehen Sie neue Artikel auf einen Blick!

RSS Feed

Zum Abonnieren dieser Website als RSS Feed klicken Sie bitte auf den Button.

Parse Time: 0.229s