Die Wahrheit über die Wunderwaffe, Teil 3

Geheime Waffentechnologie im Dritten Reich


14,99 EUR

inkl. 19 % MwSt.

Art.Nr.: MSQ:4024e
Autor:  Igor  Witkowski
Igor Witkowski
Umfang: 321 Seiten
Einband: E-Book
Schlagwörter:
SS-Forschung, Deutschland, Drittes Reich, Geheimwaffen, Hans Kammler, Hitler, Physik, Kriegstechnik
Leseprobe: hier klicken für eine Leseprobe

Im dritten und letzten Band der Wunderwaffe-Triologie kommentiert Igor Witkowski seine neuen Archivfunde zur Waffenentwicklungen im konventionellen Bereich, darunter auch aktuelle Thesen zu Hochfrequenztechnologien, „Wirbelwaffen“ und Plasmawirbeln. Ausführlich werden bisher unbekannte geheime Betriebe und Laboratorien vorgestellt, in denen die modernsten und gefährlichsten Geheimwaffen des Dritten Reiches entwickelt wurden.

Der zweite Abschnitt des Buches dringt in die Tiefen des geheimen Forschungsimperiums der SS ein und liefert detaillierte Einblicke in die schwärzesten Projekte des Dritten Reichs, die selbst Reichsminister Speer unbekannt blieben – darunter auch das Spezialwaffenprogramm der SS, das dem ominösen Hans Kammler unterstand.

Igor Witkowski schreibt im Vorwort über sein Werk:

„Der vorliegende Band erinnert in gewisser Weise an die ersten beiden Bände, es gibt jedoch auch einige wesentliche Unterschiede. Entgegen meinen eigenen Erwartungen ist es mir gelungen, viele neue Quellen zu finden, die sozusagen hinter weitere Vorhänge blicken lassen, wo in unüberschaubaren Archiven Beschreibungen äußerst moderner Konzepte des Naziimperiums verborgen lagen. Der erste Teil dieses Bandes beinhaltet Neues aus dem Bereich konventioneller Waffen, darunter nachrichtendienstliche Beschreibungen geheimer Betriebe und Laboratorien, die in Zusammenhang mit „Spezialwaffen“ standen – darüber war bisher nur sehr wenig bekannt.
Die Spuren, die vom letzten Teil des zweiten Bandes initiiert wurden, haben sich jedoch als die interessantesten und fruchtbarsten herausgestellt. Sie haben es u.a. ermöglicht, zwei sehr spannende Fragen im neuen Licht zu betrachten: die Vorbereitung auf die totale Kriegsphase unter Einsatz von Massenvernichtungswaffen und die, wie sich herausstellt, sehr umfangreichen geheimen Forschungsprojekte der SS, die auch in Zusammenhang mit der ersten Frage stehen. Zur damaligen Zeit waren diese Projekte technisch sehr fortgeschritten, was nicht einmal Reichsminister Speer gewusst hatte, wie er später im Gefängnis schrieb. Ich lade Sie also zur Lektüre ein.”

Weitersagen...

Artikel 8 von 16 in dieser Kategorie

Newsletter-Anmeldung

Melden Sie sich jetzt für unseren kostenlosen Newsletter an.

Schnellkauf

Bitte geben Sie die Artikelnummer aus unserem Katalog ein.

RSS-FEED

Sehen Sie neue Artikel auf einen Blick!

RSS Feed

Zum abonnieren dieser Webseite als RSS Feed, klicken Sie auf diesen Button

Parse Time: 0.236s